Das Wichtige ist immer leise … bis es dringend wird

Ein Rückblick auf unseren Sicherheitsmesse-Auftritt im Oktober 2017 im Linzer Design Center

Wir waren stark und repräsentativ präsent. Und es war bezeichnend, dass andere Aussteller ihre Besucher/-innen mit ihren Fragen zu uns geschickt haben. Wir dürften also so etwas wie eine natürliche Autorität verkörpert haben. Man hat uns unseren ehrenamtlichen Auftrag und Charakter offensichtlich abgenommen, und wir waren mit unserem Kopfstand räumlich hervorragend platziert. Der Begriff Kopfstand steht übrigens nicht für eine artistische Figur, sondern für die bestmögliche Platzierung eines Messestandes am Kopfende eines Messeganges.

Dieser Aufmerksamkeits- und Achtungserfolg darf uns aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir zwar Flagge gezeigt haben und wirklich professionell aufgetreten sind, dass wir aber nur sehr wenige persönliche und verwertbare Kontakte schließen konnten.
Die Messe war leider sehr schlecht besucht, und auch die „Speaker“ unseres Vereines mussten vor nahezu leeren Sitzreihen auftreten. Der schwache Trost: es ist alle Ausstellern so ergangen … und ist ein Erfahrungswert des Live-Marketing, dass sich j e d e Messe erst einmal ihren Platz in den Köpfen der Menschen erobern muss.

Leider wissen wir nicht, ob es eine zweite Sicherheitsmesse geben wird und ob wir wieder dabei sein werden … aber wir haben gezeigt und (uns auch selbst) bewiesen:

  • Wir können (auch größere) Kommunikationsprojekte stemmen.
  • Wir haben eine interessante Botschaft, die im Themenumfeld „Sicherheit“ auch außerhalb von IT pur mit Interesse registriert und aufgenommen wird.
  • Wir konnten wichtige Hinweise auf unsere künftige Zielgruppenarbeit mitnehmen.
  • Wir können die Auftritte anderer namhafter Aussteller durchaus als Messgröße nehmen und haben im Vergleich mit ihnen eine sehr gute Figur gemacht … Messe bedeutet ja immer auch, sich mit anderen messen zu können.

Wir können also auch in Zukunft (mehr denn je) auf unsere
(Selbst-)Sicherheit zählen.

Vorheriger ArtikelRatgeber für den richtigen Umgang mit Web Analyse-Daten
Harald Jeschke
„IT-Sicherheit hat eine wesentliche „analoge“ Komponente: die Menschen. Wir müssen sie dafür gewinnen, dass sie die IT-Sicherheitsmaßnahmen nicht als eine Zusatzbelastung oder als Schikane ansehen, sondern als ihren tagtäglichen Beitrag zur (persönlichen) Zukunftssicherung.“